Weiterführende Informationen

Nachweis von Sprachkompetenzen

Im Kanton Solothurn müssen fremdsprachige Zugewanderte für die Einbürgerung, die Erteilung und Verlängerung einer Aufenthalts- oder Niederlassungsbewilligung in den Familiennachzug Deutsch-Kenntnisse nachweisen. Sprachnachweise sind zum Bespiel der Sprachnachweis fide oder das TELC Zertifikat. Detaillierte Informationen zu den anerkannten Sprachnachweisen finden Sie im Dokument "Infoblatt zum Nachweis von Sprachkompetenzen".

Information für Gemeinden

Allgemeine Informationen
Informationen zu den Kursformaten, den Aufgaben der/des Integrationsbeauftragten, der Finanzierung und den Sprachkursanbietenden sind auf dem Infoblatt ersichtlich.

Sprachförderkonzept für fremdsprachige Erwachsene
Die Umsetzung der Deutsch-Integrationskurse des Kantons Solothurn ist im Sprachförderkonzept für fremdsprachige Erwachsene geregelt.

Auswirkungen auf den Vollzug der Sozialhilfe
Die Auswirkungen im Vollzug der Sozialhilfe durch das neue Sprachförderkonzept sind im Kreisschreiben Sozialleistungen und Existenzsicherung umschrieben.